BLOG

Bei sommerlichen Temperaturen wird es auch in den eigenen vier Wänden schnell unerträglich heiß. Lüften muss trotzdem sein, denn sonst sinkt die Luftqualität und die Schimmelgefahr steigt. Das Serviceportal "Intelligent heizen" gibt Tipps zum richtigen Lüften in der warmen Jahreszeit.

  • ob Winter oder Sommer, die Luft in Innenräumen muss regelmäßig ausgetauscht werden, sonst geht uns der Sauerstoff aus und wir fühlen uns unwohl
  • wird nicht richtig gelüftet, steigt die Schimmelgefahr
  • im Winter reichen meist wenige Minuten Stoßlüften aus
  • bei hohen Außentemperaturen dauert der Luftaustausch länger, denn warme Luft enthält mehr Feuchtigkeit als kühle Winterluft
  • Fenster sollten im Sommer daher möglichst nur dann geöffnet werden, wenn die Außenluft kühler und trockener ist als die Luft in der Wohnung
  • Temperatur und Feuchtigkeitsgehalt von Außen- und Innenluft lässt sich mit einem Funk-Hygrometer schnell überprüfen

Pressekontakt: Simone Eck | KOMPAKTMEDIEN Agentur für Kommunikation GmbH Telefon: 030 308811-42 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!